Theater TKO Köln

KASSANDRA

Nach der Erzählung von Christa Wolf

 
Premiere am 18.03.2016 um 20 Uhr in Köln
Sa, 12. Dezember 2015 um 20.00 Uhr in Berlin

Regie, Dramaturgie, Choreographie: Nada Kokotovic
Tanz: Katharina Maschenka Horn, Benjamin Block
Schauspiel: Elif Esmen, Susanne Ruppik, Nedjo Osman
Kostüme: Joanna Rybacka
Bühne: Manfred Schneider
Pressearbeit: Isabel Mankas-Fuest
Gesprochen wird Deutsch, Kroatisch

KASSANDRA ist die Seherin mit dem ramponierten Ruf. In der antiken Mythologie ist Kassandra, die Unheilskünderin, Tochter des trojanischen Königs Priamos und der Hekabe. Als Königstochter und Frau dringt sie in eine von Männern dominierte Welt ein.
In der Welt der Religion fühlt sich Kassandra sicher, doch im Laufe der Zeit beginnt ihre religiöse Zugehörigkeit zu bröckeln und sie distanziert sich von der männlichen Götterwelt. Schließlich findet Kassandra in einem Gegenentwurf von Gemeinschaft neuen Mut.
In der Bühnenvariation von Nada Kokotovic wird Kassandra gleich zwei Mal auf der Bühne zu sehen sein: eine Schauspielerin (Elif Esmen) und eine Tänzerin (Katharina Maschenka Horn) werden ihr Stimme und Gestalt geben. Das Choreodrama bietet den Schauspielern und Tänzern die Möglichkeit, die Charaktere facettenreich darzustellen und ihnen auf unterschiedlichen ästhetischen Ebenen zu begegnen.
KASSANDRA von der Autorin Christa Wolf erzählt die Geschichte einer Außenseiterin.
Einer an die Oberschicht gefesselten Frau, in einem Staat, der sich zu einem ausgeprägten Patriarchat entwickelt, in dem die Männer ihren Gegnern immer ähnlicher werden und die Frauen aus allen Entscheidungsprozessen – insbesondere den politisch relevanten – heraus gedrängt werden. Kassandra erzählt die Geschichte einer Frau, die sich vom Objektstatus befreit schließlich Protagonistin einer subversiven, weiblich geprägten Gegenkultur wird.

 
 
Julie
Yerma nach dem Tod
Ein Tag, eine Frau, ein Mann
Gute Reise / Bahtalo Drom
Striptease
Belgrader Trilogie
Die Stühle
Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt
Richard III
Drahtseilakt
Zebrastreifen
Courage - Überlebensstrategien von Müttern
Quartett
Hotel Europa
3 Schwestern
Kleinbürgerhochzeit
Familiengeschichten, Belgrad
FRAGIL!
Paarsamkeit
Opera Nomadi
Spuren der Verirrten
Der Mythos des Sisyphos
Hamletmaschine
Unter Tage
Der Mann im Flur
Elses und andere Geschichten
RUKELI
SCHWARZBROT
FAMILENPORTRAITS
KASSANDRA
STERBEN IN KROATIEN
PRINZESSINNENDRAMEN
Zigeunerschnitzel
TKOAktuellStückeRoma TheaterKontaktImpressumDatenschutz