Theater TKO Köln

Der Mann im Flur

nach dem gleichnamigen Roman von Marguerite Duras (Flur 3)

 
Regie, Choreografie, Raumkonzept: Nada Kokotović

Premiere 30. August 2012
im Kulturbunker Berlinerstr. 20, 51063 Köln

In der Aufführung wird Deutsch und Mazedonisch gesprochen

Es spielen, tanzen: Grit Bardowicks, Phuong Tuong, Nedjo Osman
Erzählerin: Christine Sohn
Kostüme: Blagoj Micevski

„Der Mann im Flur“ beschäftigt sich mit dem Thema der zunehmenden Übergriffe von Gewalt in der heutigen Gesellschaft. Zum einen die zunehmende Gewalt im öffentlichen Raum, die sich in den letzten Jahren immer aggressiver in deutschen und europäischen Großstädten zeigt, zum anderen die überall auf der Welt existierenden häuslichen Gewaltübergriffe vorwiegend gegenüber Frauen. Der Ausgangstext von Marguerite Duras beschreibt den voyeuristischen männlichen Blick, der langsam in zunehmende gewaltsame Übergriffe und letztlich in einen zermürbenden Geschlechterkampf mündet, der im Zusammenbruch und der totalen Erschöpfung endet.

CO-Produktion Theater TKO und Tahztheater Skopje, Mazedonien

 
 
Julie
Yerma nach dem Tod
Ein Tag, eine Frau, ein Mann
Gute Reise / Bahtalo Drom
Striptease
Belgrader Trilogie
Die Stühle
Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt
Richard III
Drahtseilakt
Zebrastreifen
Courage - Überlebensstrategien von Müttern
Quartett
Hotel Europa
3 Schwestern
Kleinbürgerhochzeit
Familiengeschichten, Belgrad
FRAGIL!
Paarsamkeit
Opera Nomadi
Spuren der Verirrten
Der Mythos des Sisyphos
Hamletmaschine
Unter Tage
Der Mann im Flur
Elses und andere Geschichten
RUKELI
SCHWARZBROT
FAMILENPORTRAITS
KASSANDRA
STERBEN IN KROATIEN
PRINZESSINNENDRAMEN
Zigeunerschnitzel
TKOAktuellStückeRoma TheaterKontaktImpressumDatenschutz